Ausstellung "Inkognito" in der Aidshilfe mit Bildern aus der Selbsthilfegruppe HIV-positiver Frauen

Bild: Vernissage zur Ausstellung "Inkognito", Eröffnung mit Ingrid Mumm, Aidshilfe Niedersachsen
Bild: Vernissage zur Ausstellung "Inkognito", Eröffnung mit Ingrid Mumm, Vorstand Aidshilfe Niedersachsen

Mitglieder der Selbsthilfegruppe HIV-positiver Frauen haben unter der Leitung der Kunsttherapeutin Daniela Frankenberg beeindruckende Porträt-Kollagen von und über sich selbst gestaltet. Das Kunstprojekt soll dazu dienen, den Selbstwert der Frauen zu stärken und das Thema HIV in die Öffentlichkeit zu tragen. Die Kunstwerke werden vom 29.11. - 23.12.21 dienstags und donnerstags von 10 bis 16 Uhr in den Räumlichkeiten der Aidshilfe ausgestellt. Kontakt: Kerstin Göllner, Telefon 0531-58003-33, E-Mail ed.eflihsdia.giewhcsnuarb@renlleog.nitsrek.

Die Bilder sind bei der Vernissage am 26.11. entstanden.

Zurück