Digitales "Netzwerk Sucht" und Suchthilfe-App für die Region Braunschweig gestartet

Das "Netzwerk Sucht" bietet Menschen mit Suchterkrankung oder -gefährdung einen niedrigschwelligen Zugang in das Hilfesystem. Über die modernen digitalen Medien - ein Internetportal und eine App - sollen sie frühzeitiger erreicht werden.

Hintergrund ist, dass nur ein Bruchteil der Menschen, die suchtmittelgefährdet oder -abhängig sind, den Weg in das Hilfesystem findet. Beispielsweise werden nur etwa 25% der Patienten in der Suchtrehabilitation von niedergelassenen Ärzten oder Krankenhäusern dorthin vermittelt.

Um suchtmittelgefährdete oder -abhängige Menschen früher zu erreichen und Hemmschwellen beim Zugang in das Hilfesystem zu reduzieren, hat das Lukas-Werk das "Netzwerk Sucht" initiiert. Beratungsstellen, Ärzte, Krankenhäuser, Selbsthilfegruppen und weiteren Beteiligte der psychosomatischen Versorgung in Braunschweig und Region beteiligen sich und sind beispielsweise über das Internetportal und die App eingebunden. Auch die KIBiS ist im Hinblick auf die Sucht-Selbsthilfegruppen Kooperationsspartner.

Weitere Informationen finden Sie unter www.netzwerksucht.de und für die App unter www.netzwerksucht.de/app.

Zurück

KIBiS - Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen