"Morgen ist leider auch noch ein Tag - Irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet" - Lesung mit Tobi Katze

- Im Rahmen der Aktionswoche 2018 "Aktiv gegen Depression" des Netzwerks Depression Braunschweig -

Tobi Katze erzählt unterhaltsam und selbstironisch Geschichten über sein Leben mit Depressionen, die er mit 4 Millionen Menschen in Deutschland teilt. Spricht man so über Depression? Ja, genau so! Und es darf dabei herzhaft gelacht werden.

Die Lesung findet im Rahmen der Aktionswoche 2018 "Aktiv gegen Depression" des Netzwerks Depression Braunschweig am 23. Oktober um 19 Uhr statt. Es ist eine "Lesung an einem ungewöhnlichen Ort" in der Begegnungsstätte der Stiftung Neuerkerode, Lange Str. 33, in Braunschweig.

Das Programm von Tobi Katze "Morgen ist leider auch noch ein Tag - Irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet" ist Live-Literatur mit Risiken und Nebenwirkungen! In schlechten Phasen starrt er stundenlang die Raufasertapete an ("irre Action für die Augen"), diskutiert ausgiebig mit sich selbst die Sinnlosigkeit des Aufräumens und lässt sich von einem klingelnden Telefon Schuldgefühle einreden. In sehr schlechten Phasen ist sogar das zu anstrengend. "Sie haben eine Depression", sagt sein Therapeut. "Wenn sie damit meinen, dass meine Hirnchemie laut Arschloch schreit – gebe ich ihnen Recht", sagt er.

Tobi Katze, Jahrgang 1981, tritt seit mehr als zehn auf Poetry Slams und Lesebühnen auf. Er gewann 2007 den LesArt-Preis der jungen Literatur und 2014 den Bielefelder Kabarettpreis für sein erstes Bühnenprogramm "rocknrollmitbuchstaben". Im Januar 2014 startete er auf stern.de seinen Blog "Das Gegenteil von traurig" über Leben und Arbeit mit Depressionen. Im September 2015 veröffentlichte Rowohlt seinen zweiten Erzählband "Morgen ist leider auch noch ein Tag", das gleichnamige Bühnenprogramm feierte am 23. Oktober 2015 im Theater Fletch Bizzel in Dortmund Premiere. Das hochgelobte Buch (Prädikat "Absolut lesenswert" in WDR 2 Bücher) stürmte wochenlang die Top Ten der Spiegel-Bestsellerliste.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.

Zurück

KIBiS - Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen