Selbsthilfegruppen stellen sich den KrankenpflegeschülerInnen des HEH vor

Selbsthilfegruppen stellen sich den KrankenpflegeschülerInnen des HEH vor

Bereits zum neunten Mal führte die Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Herzogin Elisabeth Hospitals (HEH) das jährliche Projekt "Selbsthilfegruppen" durch. In dem Projekt geht es darum, dass die Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Selbsthilfegruppen als Unterstützung für Menschen mit chronischen, psychischen und Sucht-Erkrankungen kennen lernen. Die KIBiS unterstützt das Projekt, indem sie interessierte Selbsthilfegruppen an die Schule vermittelt.

Im Rahmen des diesjährigen Projektes haben die Krankenpflegeschülerinnen und -schüler am 25. und 26.06.14 ihre Ergebnisse der Besuche in den Selbsthilfegruppen vorgestellt. Im Publikum saßen Projektleiterin Annett Krüger, Schulleiter Frank Wilsdorf, die Mitschülerinnen und Mitschüler und zum Teil auch Vertreter der beteiligten Selbsthilfegruppen. Die Schülerinnen und Schüler berichteten in Form von kleinen Rollenspielen und Referaten, mit Wandzeitungen und Powerpointpräsentationen über die Selbsthilfegruppen, zum Beispiel über die Angehörigenselbsthilfe psychisch erkrankter Menschen, über die Angehörigen von Menschen mit Demenz, über den Braunschweiger Freundeskreis, über die Kehlkopfoperierten-Selbsthilfegruppe und über die Parkinson-Regionalgruppe Braunschweig. Ihre persönlichen und emotionalen Eindrücke und auch fachliche Informationen flossen in die beeindruckenden Darstellungen ein.

Anett Krüger war begeistert: "Die Schüler haben sich sehr engagiert und hatten sehr kreative Ideen für ihre Darstellung." Auch Ines Kampen von der KIBiS war sehr angetan: "Die Schülerinnen und Schüler haben das toll gemacht, wie sie ihre persönlichen Eindrücke und die Sachinformationen mit verschiedenen Methoden ausdrücken konnten." Roland Wolter, ebenfalls KIBiS, ergänzte: "Wir unterstützen das Projekt sehr gern. Die KrankenpflegeschülerInnen können dadurch später in ihrem Beruf ihre Patienten über die Möglichkeit der Selbsthilfe besser informieren."

Zurück

KIBiS - Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen