Braunschweiger Selbsthilfetag fällt Corona bedingt aus - aber nicht ganz ...

Digitaler Selbsthilfetag – ein Rückblick!

Clown Nobbi gemeinsam mit KIBiS-Leiterin Ines Kampen auf der Bühne des Braunschweiger Selbsthilfetags 2019

Eigentlich sollte jetzt in dieser Zeit der 15. Branschweiger Selbsthilfetag auf dem Braunschweiger Kohlmarkt stattfinden. Leider konnte dieser wegen der Pandemie nicht durchgeführt werden und wurde auf das kommende Jahr verschoben.

Allerdings wollte unser Selbsthilfeclown Nobbi sich damit nicht abfinden. Nobbi überlegte, wie trotz der aktuellen Situation eine Erinnerung an vergangene Tage geschaffen werden kann. Es wurde viel überlegt, verworfen, neu gedacht und ausprobiert, und schließlich hatte er die Idee: Ein kleiner digitaler Selbsthilfetag aus der Selbsthilfe und für die Selbsthilfe.

Also machte sich Clown Nobbi ans Werk. Gemeinsam mit einer Mitstreiterin aus dem Selbsthilfegruppen-Rat wurden Kulissen gebastelt, Pavillons entworfen und Ideen hin- und hergewälzt, wie der Film gestaltet werden konnte.

Endlich war es soweit und die Kulissen samt Bühne, Pavillons und Statisten aus Legofiguren wurden für den großen Tag aufgebaut. Clown Nobbi hatte die große Aufgabe, alles zu filmen, was sich ohne Profi-Equipment als gar nicht so einfach herausstellte. Aber auch dies wurde gemeistert. Als alles im Kasten war, wurden die wunderschönen Kulissen wieder eingepackt.

Nun ging es daran den Film zu schneiden, mit Musik zu unterlegen und mit Bildern zu füllen. Trotz einiger technischen Schwierigkeiten gelang es Clown Nobbi, einen tollen kleinen Film zu gestalten, der einen Rückblick auf den vergangenen Selbsthilfetag zeigt und die Vorfreude auf den kommenden Selbsthilfetag wecken soll.

Clown Nobbi, seine Mitstreiterin und wir von der KIBiS wünschen viel Freude mit dem Film:

Zurück