KIBiS bietet unter Beachtung von Infektionsschutzmaßnahmen wieder persönliche Beratung an

Die Niedersächsische Landesregierung erlaubt jetzt wieder die Öffnung von Beratungsstellen für die persönliche Beratung. Daher wird auch die KIBiS unter Beachtung von Infektionsschutzmaßnahmen ab Dienstag, 2. Juni 2020, wieder persönliche Beratung für Selbsthilfe-Interessierte und die Mitglieder der Braunschweiger Selbsthilfegruppen anbieten.

Entsprechend des erarbeiteten Schutzkonzeptes ist die Beratung mit folgenden Modalitäten möglich:

  • Der / die Ratsuchende meldet sich telefonisch oder per E-Mail an.
  • Es wird ein Termin vereinbart.
  • Es kann ein*e Ratsuchende*r zu dem Termin kommen.
  • Die Kontaktstelle wird zudem darauf achten, dass zu dem Zeitpunkt keine weitere ratsuchende Person in der Beratungsstelle ist.
  • Alle Anwesenden tragen einen Mund-Nasen-Schutz. Ein Einweg-Mund-Nasen-Schutz kann bei Bedarf gestellt werden.
  • Alle Anwesenden achten stets auf die Einhaltung des Abstands von mindestens 1,5 Metern.
  • Die KIBiS sorgt für Desinfektion von Berührungsflächen und für die Raumlüftung.
  • Die Kontaktdaten der / des Ratsuchenden werden notiert und drei Wochen lang aufbewahrt. Der Zweck ist die mögliche Nachverfolgung von Infektionsketten.

Termine können ab sofort vereinbart werden: Kontakt.

Zurück

KIBiS - Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen