Psychosozialer Krisendienst der Stadt Braunschweig

Menschen, insbesondere mit psychischer Vorerkrankung, können durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie in eine akute psychische Krise geraten. Der Psychosoziale Krisendienst der Stadt Braunschweig berät bei akuten psychischen Krisen an Wochenenden und Feiertagen. Dieses nicht-ärztliche Beratungsangebot der Stadt ist begrenzt auf das Stadtgebiet Braunschweig und richtet sich an:

  • Menschen in akuten Lebenskrisen
  • und deren Angehörige und das soziale Umfeld
  • psychisch erkrankte und seelisch behinderte Menschen in Krisensituationen
  • Menschen in einer suizidgefährdeten Situation.

Wenn es erforderlich ist, arbeiten die Mitarbeitenden des Krisendienstes auch aufsuchend. Die Beratungen sind kostenlos und die Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht und dem Datenschutz.

Telefonische Erreichbarkeit:

Freitag 15:00 – 22:00 Uhr
Samstag 15:00 – 22:00 Uhr
Sonn- und feiertags 15:00 – 20:00 Uhr

Telefon 0531 470-7777

Daneben gibt es bei akuten Krisen tagsüber an den Werktagen auch die Möglichkeit, sich an den Sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt Braunschweig zu wenden.

Zurück

KIBiS - Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen