Verhaltensempfehlungen für Selbsthilfegruppen-Treffen während der Corona-Pandemie

Nachdem die Treffen von Selbsthilfegruppen unter Auflagen wieder zulässig sind, hat das Selbsthilfe-Büro Niedersachsen Empfehlungen für Gruppenregeln und für eine anonyme Anwesenheitsdokumentation sowie weitere Infektionsschutz-Empfehlungen für Selbsthilfegruppen veröffentlicht.

Gruppenregeln in der Zeit der Corona-Pandemie: Das Selbsthilfe-Büro Niedersachsen und das Sprecher*innenteam des Arbeitskreises Niedersächsischer Kontakt- und Beratungsstellen im Selbsthilfebereich haben hierzu Empfehlungen erarbeitet. Diese wurden überarbeitet und aktualisiert. Download von der Internetseite des Selbsthilfe-Büros.

Anonyme Anwesenheitsdokumentation: Das Selbsthilfe-Büro Niedersachsen hat Empfehlungen für die Erstellung einer anonymen Anwesenheitsliste bei Gruppentreffen zusammengestellt. Download von der Internetseite des Selbsthilfe-Büros. Dies könnte insbesondere für die Gruppen eine gute Anregung sein, die nach den Grundsätzen der Anonymen Alkoholiker arbeiten.

Diese und weitere Infektionsschutz-Empfehlungen für Selbsthilfegruppen, zum Beispiel vom Kreuzbund e.V. und vom Blauen Kreuz, hat das Selbsthilfe-Büro unter Handreichungen und Empfehlungen zusammengetragen.

Zurück

KIBiS - Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen