Neue überregionale Selbsthilfegruppen in Hannover zum Thema Morbus Sudeck und zum Thema Bilaterale Vestibulopathie

In Hannover werden zwei neue Selbsthilfegruppen ins Leben gerufen, die sich mit zwei eher seltenen Erkrankungen befassen und deshalb überregional betroffene Personen ansprechen. Es geht um die Themen Morbus Sudeck (komplexes regionales Schmerzsyndrom, auch CRPS) sowie um Bilaterale Vestibulopathie (eine Schwindel-Erkrankung). Die neuen Selbsthilfegruppen informieren:

Neue Selbsthilfegruppe für Sudeck-Erkrankte
Sie haben nach einer konservativen oder operativen Behandlung einer Verletzung von Gliedmaßen schmerzhafte Gefühls- oder Bewegungsstörungen? Diese Schmerzen haben sich inzwischen zu einem chronischen Schmerzsyndrom mit Gewebeschwund und aufgehobener Gelenkbeweglichkeit entwickelt? Bei Ihnen ist Morbus Sudeck oder CRPS diagnostiziert? In der neuen Selbsthilfegruppe in Hannover können Sie sich mit anderen Betroffenen in einer geschützten Atmosphäre austauschen, um Unsicherheiten und Ängste abzubauen und so Erleichterung im Umgang mit der chronischen Erkrankung zu finden.

Schwindel – ein allgemein bekanntes Thema
Zu Beginn der Erkrankung denken Betroffene häufig, dass es sicher die richtige Therapie dafür geben wird. Später, nach einer Odyssee durch verschiedene Arztpraxen und Kliniken, stellen sie oftmals fest, dass sie zwar eine Diagnose erhalten haben, es jedoch wenig bis keine Möglichkeiten der Heilung gibt. Schwindel und Gangunsicherheit nehmen zu, die Sturzgefahr steigt. In der neuen Selbsthilfegruppe Bilaterale Vestibulopathie können sich Betroffene austauschen und von ihren Erfahrungen sprechen. Sie können sich Mut zusprechen und darüber reden, wie sie ihren Alltag bewältigen. Auch Menschen die von anderen Formen des Schwindels betroffen sind, sind willkommen sich der Gruppe anzuschließen.

Weitere Information sind bei der KIBIS Hannover erhältlich, Tel. (0511) 66 65 67 (Mo, Di, Do 9 – 12 und 13 – 16 Uhr, Mi 16 – 19 Uhr), www.kibis-hannover.de und www.fb.com/kibis.regionhannover.

Zurück

KIBiS - Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie die Seite weiternutzen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen