meta-n-d

Selbsthilfegruppen in Gründung

Symbolbild: Landschaft mit Sonnenuntergang und mit Text

Willkommen  zur  Neugründung  unserer  Depressionsselbsthilfegruppe! Sind Sie auf der Suche nach Unterstützung, Verständnis und einer Gemeinschaft,…

Weiterlesen
Foto: eine Person, die ihr Gesicht hinter einem Zettel auf dem das Wort Depression steht versteckt. Drumherum bunte Kreise in gelb und pink, unten Text wie im Artikel zu lesen, auf blauen Grund.

Betroffene Frauen mit Therapie- oder Klinikerfahrung sind herzlich willkommen. Die Bereitschaft, regelmäßig an den 14-tägigen Treffen teilzunehmen,…

Weiterlesen
Foto: Eine Person mit kurzen Haare sitzt und stützt sich auf den Knien mit den Ellenbogen ab, der Kopf ist in den Händen verborgen, die Umgebung ist verschwommen. Darunter steht folgender Text: Schlaganfall was nun?

Die Gruppe "Schlaganfall - was nun?" sucht noch weitere Teilnehmer*innen. Die Gruppe richtet sich an Betroffenen, Angehörige und Zugehörige.

Weiterlesen

Die Selbsthilfegruppe "Plötzlich gelähmt! – Gemeinsam wieder vorwärts" lädt herzlich dazu ein, sich ihr anzuschließen und Teil einer unterstützenden…

Weiterlesen

In der Gruppe geht es um Austausch und Selbstfürsorge für alleinerziehende Mütter von älteren Kindern, unabhängig vom Umgangsmodell. Die…

Weiterlesen

Das erste Treffen der neuen Selbsthilfegruppe "Zwangstörungen" findet am 23. November 2023 um 17 Uhr im Treffpunkt Pregelstraße (Pregelstraße 11,…

Weiterlesen

- Typ-F-Selbsthilfegruppe Süd-Ost-Niedersachsen -

In Braunschweig hat sich eine Selbsthilfegruppe für Familien mit Kindern und Jugendlichen mit…

Weiterlesen

Die Gruppe ist für Menschen mit der Diagnose Bipolar. Es kommt zu einem Austausch über die verschiedenen Phasen der Erkrankung, Frühwarnzeichen,…

Weiterlesen

Wissenswertes zur Gründung von neuen Selbsthilfegruppen

Sie sind auf der Suche nach einer Selbsthilfegruppe und haben noch nicht die passende gefunden? Vielleicht kommt für Sie die Gründung einer Selbsthilfegruppe in Frage.

Was ist eine Selbsthilfegruppe?

In Selbsthilfegruppen tauschen sich Menschen miteinander aus, die von der gleichen

  • chronischen Erkrankung
  • Behinderung
  • Suchterkrankung
  • psychischen Problematik oder Erkrankung
  • Thematik im Bereich Frauen, Männer und Familie
  • oder sozialen Situation

betroffen sind.

Als selbst Betroffener oder als Angehöriger haben Sie die Möglichkeit, sich in einer Selbsthilfegruppe mit anderen zusammenzuschließen. Diese Gruppen sind eigenständig und arbeiten ohne dauerhafte Anleitung durch professionelle Helfer.

Was bringt die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe?

Rund um das gemeinsame Thema der Selbsthilfegruppe können Sie:

  • Verständnis finden
  • sich gegenseitig unterstützen
  • Erfahrungen austauschen
  • aktuelle Informationen austauschen
  • neue wissenschaftliche Erkenntnisse besprechen
  • das Thema in der Öffentlichkeit bekannt machen
  • oder weitere soziale Kontakte aufbauen.

Wann kommt die Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe für mich in Frage?

Falls Sie noch nicht geschaut haben, ob es eine passende Gruppe gibt, wäre dies der beste erste Schritt: Selbsthilfegruppen finden.

Der zweite empfehlenswerte Schritt ist zu schauen, ob es eine passende Gruppe im Umland gibt. Am einfachsten ist, wenn Sie uns dazu anrufen.

Wenn es keine passende Gruppe gibt oder Sie den Weg in eine andere Stadt nicht machen möchten, haben Sie die Möglichkeit, mit Unterstützung durch die KIBiS in Braunschweig eine neue Selbsthilfegruppe ins Leben zu rufen.

Wie läuft die Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe ab?

Selbsthilfegruppen arbeiten per Definition eigenständig und ohne dauerhafte professionelle Anleitung. Aus diesem Grund kann eine Selbsthilfegruppe nur von einer betroffenen Person gegründet werden (bzw. bei einer Angehörigen-Gruppe von einer angehörigen Person). Aufgabe der KIBiS ist es, interessierte Betroffene (bzw. Angehörige) bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe zu unterstützen.

Die Angebote der KIBiS im Rahmen der Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe sind insbesondere:

  • Klären des Themas und der Zielgruppe
  • Klären Ihrer Vorstellungen, Erwartungen, Ziele, Wünsche, ...
  • Besprechen Ihrer Befürchtungen und gemeinsame Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten bei Hürden und Schwierigkeiten
  • Öffentlichkeitsarbeit (zum Beispiel Presse, Internet)
  • Hilfestellung bei der Raumfindung
  • Kontakttelefon und Ansprechpartner für Interessierte
  • Hilfe bei der Moderation der ersten Treffen
  • Beratung zu allen weiteren Fragen wie mögliche Arbeitsweise der Gruppe, Finanzierung, ...
  • Falls eine Gruppen-Neugründung letztlich doch nicht in Frage kommt, überlegen wir gemeinsam mit Ihnen mögliche Alternativen.

Diese Angebote sind für Sie kostenlos. Wenn Sie also ein Thema suchen, das es in Braunschweig bisher noch nicht gibt, sprechen Sie uns an - vereinbaren Sie mit uns ein unverbindliches Informationsgespräch.

Anschrift:
KIBiS - Kontakt, Information und Beratung im Selbsthilfebereich
Kaiserstr. 18
38100 Braunschweig

Kontakt:
Telefon: 0531 / 4 80 79-20
E-Mail:
Web: www.selbsthilfe-braunschweig.de

Sprechzeiten:
Montag - Mittwoch 9.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 17.00 Uhr
(aktuelle Änderungen unter Kontakt)